immer aktuell informiert:rss feed

Schlagwort: Konzert

Mundharmonika in der Kirche

Herzliche Einladung in die Geisinger Kirche!
Am Freitag, den 13.September um 19.30 Uhr  wird der Evangelist und Musiker Lutz Scheufler ein Konzert deutschsprachiger christlicher Lieder unterschiedlicher Genres mit E-Gitarre und Mundharmonika geben.

Evangelische Stadtkirche Geising in 01778 Geising, Hauptstr. 26

Plakat_Lutz-Scheufler

die letzten Worte

Danke für das sehr besinnliche Konzert heute Nachmittag! Für eine Stunde die Geschichte an Karfreitag  etwas nach zuvollziehen, hat die Musik mit den passenden Texten wunderbar geholfen. So intensiv mit den letzten Worten von Jesus sich zu beschäftigen, nimmt man sich eher wenig die Zeit. Wir wünschen den Musikern weiterhin Gottes Segen. Beim Klick auf das Bild kann man ein paar Sekunden hinein hören.

 

Konzert am Karfreitag

Wir laden ein zu einem besinnlichen Konzert zu Karfreitag in unsere Friedenskapelle. Mit klassischer Musik und Bildbetrachtung wollen wir uns an das Leiden und Sterben erinnern. Haydns Quartettzyklus zusammen mit Kreuzwegbildern von dem Künstler Sieger Köder und kurzen erklärenden Texten von Ulrike Rocholl, die Haydns Musiksprache zu verstehen helfen, wurde seither mehrfach aufgeführt.

Empfehlung Konzert

Lutz Scheufler (Waldenburg bei Zwickau) ist demnächst in unserer Region. Er ist Leiter des Evangelisationsteams Sachsen. Wir empfehlen das Konzert in der Kirche in Johnsbach. Weitere Infos bei Göhlers unter 035053-47104. Plakat zum Download, wenn man aufs Bild klickt.

Lutz: „Die Menschen müssen von Jesus hören, der sein Blut für sie gegeben hat. Dafür will ich meine Kraft einsetzen.“

Kirche Johnsbach, 06.10.2017 um 19:30 Uhr

Sola scriptura et musica

Texte von Martin Luther auf dem Lutherplatz …
Es war ein wunderschöner Abend mit beeindruckenden Rezitationen aus dem Johannesevangelium von Simone Kittel (Redakteurin bei MDR Kultur) und Pastor Michael Schubach am Klavier. Die Texte aus der Bibel wurden lebendig und das Programm von über einer Stunde war bis zur letzten Minute faszinierend. Sogar ein Stecknadel hätte man fallen hören können, so ergriffen waren die Besucher des Abends. Man hat wieder Lust bekommen, mehr in der Bibel zu lesen. Zwar war die Hochzeit zu Kana nicht dabei, dennoch wurde aus dem Glas Wasser, was man am Eingang zu Beginn bekommen hatte ein Gläschen Wein. So klang der Abend mit leckeren Knabbereien gemütlich aus, in mehreren kleinen Gruppen wurde noch lange geplauscht. Zum Reformationsjubiläum 2017 werden Bibeltexte so wieder persönlich und stellen Fragen an den eigenen Glauben.

Wer nicht dabei sein konnte oder eine Empfehlung an Freunde weitergeben möchte, kann die Beiden an verschiedenen Orten in ganz Deutschland erleben. Mehr Details und Tourenplan auf der Homepage www.baptisten.org.

„Sola scriptura et musica“

– ein literarisch-musikalischer Abend am 20.05.2017 um 19:30 Uhr in unserer Friedenskapelle.

„Denn Evangelium ist ein griechisches Wort und heißt auf deutsch ‚gute Botschaft‘, ‚gute Märe‘, ‚gute Neuigkeit‘, ‚gute Verkündigung‘, davon man singet, saget und fröhlich ist.“ – bringt es Martin Luther in seiner Vorrede zum Neuen Testament auf den Punkt.
Der Reformator ist überzeugt, dass „Evangelium eigentlich nicht ‚Schrift‘, sondern ‚mündlich Wort‘ sein sollte“, „das nicht mit der Feder, sondern mit dem Munde betrieben werden sollte.“

„Sola scriptura et musica“ gibt dieser Überzeugung Martin Luthers Raum. Unkommentiert werden Bibeltexte aus dem Johannesevangelium professionell und einfühlsam zu Gehör gebracht. Parallel dazu schaffen Klavierimprovisationen die passende Stimmung, sorgen für Spannung und Entspannung, unterstreichen den Text und malen ein klangliches Bühnenbild. Rezitation und Improvisation interagieren dabei, Bibeltext und Musik und verschmelzen zu einer Einheit.

Dieses Programm von ca. 60 min führt durch Texte des gesamten Johannesevangeliums und lassen es für den Zuhörer lebendig werden. Die Bibeltexte liest Simone Kittel (Redakteurin bei MDR Kultur aus Dresden), begleitet am Klavier von Pastor Michael Schubach (Pastor und Pianist aus Jahnsdorf/Erzgebirge). Von Februar bis November können Sie die literarisch-musikalischen Abende zum Reformationsjubiläum an verschiedenen Orten in ganz Deutschland erleben – und im Mai eben bei uns.
Der Eintritt ist frei. Um eine Kollekte wird gebeten.