immer aktuell informiert:rss feed

Schlagwort: FFT

Die Chance, eine Frau zu sein

Samstag, 11.10.2014 – Beginn: 09.00 Uhr im Gasthof Obercarsdorf mit Frau Ruth Heil

Thema: „Die Chance, eine Frau zu sein”

(Infohotline: Marlies Schriever Tel: (0351) 6521 405)

Stärke, die Gott in uns gelegt hat – Gaben und Grenzen erkennen – Tränen, das Geschenk, um Emotionen zu verarbeiten – Entdecken: Ich bin etwas Besonderes, einmalig und wertvoll.
Falls Sie mit dem Thema noch nicht am Ende sind und Sie Fragen quälen, dann sind Sie herzlich eingeladen mit uns ins Gespräch zu kommen. Vielleicht können wir ja wieder voneinander lernen. Wäre toll …

Kommen Sie – wir freuen uns auf Sie!

Eintrittskarten im Vorverkauf für 9,00€:
– Christliche Buchhandlung, Dippoldiswalde, Altenberger Str.19, (03504) 620614 ch.buch@t-online.de
– Bäckerei Müller, Obercarsdorf


Frauen im Fahrstuhl

Samstag, 29.10.2011 – Beginn: 09.00 Uhr im Gasthof Obercarsdorf mit Frau Dr. Christa-Maria Steinberg

Thema: „Frauen im Fahrstuhl der Gefühle – Wohin mit schlechten Gefühlen?”

(Infohotline: Marlies Schriever Tel: (0351) 6521 405)

Frau Dr. Steinberg ist Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie aus Limbach-Oberfrohna und hat schon mit vielen Frauen gesprochen. Manchmal hoch und manchmal tief unten. Super wäre ein harmonischer Ausgleich. Wie bekommt man seine Gefühle unter Kontrolle? Falls Sie mit dem Thema noch nicht am Ende sind und Sie Fragen quälen, dann sind Sie herzlich eingeladen mit uns ins Gespräch zu kommen. Vielleicht können wir ja voneinander lernen. Wäre toll …

Unser letztes Treffen war im März 2011 mit dem Thema: „Ein Airbag für die Seele bitte!”

Kommen Sie – wir freuen uns auf Sie!

Eintrittskarten im Vorverkauf:
– Christliche Buchhandlung, Dippoldiswalde, Altenberger Str.19, (03504) 620614 ch.buch@t-online.de
– Bäckerei Müller, Obercarsdorf


Frühstück am Abend

Samstag, 19.03.2011 – Beginn: 19.00 Uhr (Einlass ab 18:15 Uhr) im Gasthof Obercarsdorf mit Andreas Malessa 

Thema: „Ein Airbag für die Seele bitte!”

Kostenbeitrag: 10,00 € inklusive Abendessen – Eintrittskarte erforderlich!
(Infohotline: Marlies Schriever Tel: (0351) 6521 405)

Angst vor den Aufgaben der Zukunft?
Wir leben in einer sich ständig wechselnden Zeit. In was kann man noch vertrauen? Überall Katastrophen, Terror, Krieg. In welche Zukunft steuern wir überhaupt? Der Ölpreis schnellt in die Höhe, haben wir die Welt noch im Griff? Was hat Bestand, was trägt wirklich? Ein Airbag für die Seele ist bei diesen Fragen ganz nützlich. An diesem Abend gibt es auf spritzige Weise nützliche Tipps, um im Alltag zu bestehen. Eingeladen sind diesmal auch Männer, lasst Euch in geselliger Runde verwöhnen …

Andreas Malessa ist Hörfunk- und Fernsehjournalist bei SWR, HR und DeutschlandRadio Kultur. Als Buchautor und Publizist ist der evangelisch-freikirchliche Theologe ein vielgefragter Fachreferent für religiös-kulturelle, sozialethische und kirchliche Themen.
Musik für die Seele am Abend mit Stefan Gröll.

Unser letztes Treffen war im Oktober 2010 mit dem Thema: „Glück (k)ein Zufall“

Kommen Sie – wir freuen uns auf Sie! Diesmal mit Männern!

Eintrittskarten im Vorverkauf:
– Christliche Buchhandlung, Dippoldiswalde, Altenberger Str.19, (03504) 620614 ch.buch@t-online.de
– Bäckerei Müller, Obercarsdorf
– Silke Krügel, Liebenau, Hauptstr. 51


Glück (k)ein Zufall

Samstag, 06.11.2010 von 09.00 bis 11.30 Uhr im Gasthof Obercarsdorf mit Christine Zimmer aus Pausa
Thema: “Glück – (k)ein Zufall”

Kinderbetreuung wird parallel angeboten – Anmeldung bis 31.10.2010 erforderlich! (Marlies Schriever Tel: (0351) 6521 405)

Stellt sich das Glück rein zufällig ein?
Oder entsteht es als Nebenprodukt von scheinbar greifbaren Kriterien, an denen wir unsere Identität festmachen: „Ich bin, was ich habe“ „Ich bin, was ich leiste“ oder „Ich bin, was ich genieße“? An einer Heidelberger Schule wurde sogar das Schulfach „Glück“ eingeführt – nicht mit der Absicht, alle glücklich zu machen, sondern die Schüler sollen vor allem eins: Lebenskompetenz erwerben, um so dem Glück auf die Spur zu kommen oder anders gesagt:Lebenszufriedenheit zu finden.
Tief liegende Sehnsüchte nach Zufriedenheit lassen sich in jedem menschlichen Herzen entdecken. Allerdings streben sehr viele Menschen nicht nach Zielen, die sinnvoll sind, sondern reiben sich eher für Ziele auf, die nicht zufrieden und glücklich machen. Zahlreiche Studien zeigen, was Menschen wirklich zufrieden und glücklich macht: In funktionierende Liebes- und Freundschaftsbeziehungen investieren, Dinge tun, die man gut kann und am stärksten: Innere Einstellungen wie Dankbarkeit, Vergebungsbereitschaft, Optimismus und das tiefe Vertrauen Gott gegenüber, der uns Hoffnung und Zuversicht für unser Leben schenkt.

unser letztes Treffen war im März 2010 mit dem Thema: „Streiten – aber richtig!“ – Vom Umgang mit Konflikten

Kommen Sie – wir freuen uns auf Sie!