immer aktuell informiert:rss feed

eiskalt erwischt

Heute früh war es mächtig kalt. Als ich mit dem Auto los fuhr, zeigt das Thermometer 21 Grad unter Null. Erst mal war ich froh, dass das Auto überhaupt losfahren wollte, dann hielt ich den Atem an. Sonst wäre die Scheibe sofort wieder angefroren.

Ist Dir sowas auch schon passiert? Da kommst Du in eine Situation, wo Du denkst: Nur den Atem anhalten und schnell durch. Eisige Kälte, knisternde Luft. So was motiviert gar nicht! Am liebsten weg von hier. Nur eben blöd, wenn das nicht so einfach geht. Unsere Gesellschaft wird immer kälter. Kaum ein aufwärmendes mutmachendes Wort.

Jesus kennt solche Situationen auch. Er wurde verlassen, stand ganz alleine da. Deshalb kann Dich Jesus verstehen, wenn Du Dich einsam und verlassen fühlst. Bei ihm kannst Du Dich aufwärmen. Versuche es doch mal. Rufe ihn an, er hört.

Marcus

Ich schreibe hier wohl die meisten Artikel und hoffe, dass Ihr etwas Interessantes findet ...
avatar

Letzte Artikel von Marcus (Alle anzeigen)

Kommentar abgeben